Montag, 4. März 2013

Sprungbrett Internet: Open Innovation für kleine und mittelständische Unternehmen


Ein offener Innovationsprozess erfordert laut Europäischer Kommission neuartige Richtlinien und Denkweisen. Erforderlich sind u.a. ein unkomplizierter Zugang zu Kapital, ein wirksamer Schutz von Marken- bzw. Eigentumsrechten und die Förderung von Netzwerken und Kooperationen (detailliertere Informationen an dieser Stelle). Dieser soll Artikel beleuchten, welche Lösungen das Internet bei der Betrachtung dieser Anforderungen bieten kann, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Das Internet dient nicht nur als Kommunikationsmittel und Instrument im Innovationsprozess, es erlaubt zudem unterschiedliche Interaktionsmöglichkeiten und Integrationsgrade für beteiligte Akteure.